PolenTagebuchDas Krantor ist das bekannte Wahrzeichen von Danzig | Danzig 2017

Mit Fahrrad von Sopot nach Danzig

Von Sopot nach Danzig mit dem Fahrrad? Wir wagen es. Die Strecke vom Campingplatz bis nach Danzig ist etwa 11km lang. Der Weg führt uns anfangs entlang der Ostsee, dann führt uns der Routenplaner Richtung Danzig Zentrum zur Altstadt. Die Fahrradwege nach Danzig sind sehr gut ausgebaut. Leider fehlen vielerorts Hinweisschilder. Ein Knotenpunkt System, wie in den Niederlanden oder NRW würde die Radtour ohne Navigation erleichtern.

Restaurant Grass

Nachdem die Fahrräder in Danzig abgestellt sind, kehren wir im Restaurant Grass ein, um Hunger und Durst zu stillen. Die bröckelige Fassade des Gebäudes täuscht, das Restaurant ist modern und auf neustem Stand. Wir wählen je eine Suppe. Ich entscheide mich für typisch polnischen Zurek mit Kartoffeln, Wurst und Ei. Gili nimmt Zielona mit Spinat. Als Getränk natürlich ortsübliches Bier.

Rechtstadt Danzig

Die Altstadt Danzigs ist der Knaller. Insbesondere wenn man weiß, daß die meisten Gebäude nach dem Krieg ohne Originalbaupläne rekonstruiert wurden. Respekt! Wir haben uns in diese schöne Stadt verliebt!

Das Piratenschiff zur Westerplatte

Nach dem Stadtrundgang in Danzig schiffen wir auf der „Czarna Perl“ ein. Mit dem nachgebauten Segelschiff schippern wir durch den Danziger Hafen bis zur geschichtsträchtigen Westerplatte. Erklärungen zum Hafen auf Deutsch, Englisch & Polnisch.

Kosten: Hin & Zurück 45 PLN pro Person. 2h Aufenthalt.

Westerplatte – Hier begann der 2.WK

Am 01.09.1939 wurde das polnische Munitionsdepot, auf der Westerplatte nahe Danzig, von dem Deutschen Schiff „Schleswig-Holstein“ beschossen. Dieser Angriff gilt als Beginn des Zweiten Weltkrieges. Das weithin sichtbare Westerplatte-Denkmal wurde 1966 zu Ehren der polnischen Verteidiger eingeweiht. Auf dem gesamten Gelände verteilte Schaukästen liefern, in polnischer und englischer Sprache, Hintergrundinformationen zu den Ereignissen.